Cityhostel Berlin

Dein Hostel in Berlin Mitte

Einkaufen in Berlin: Alternativen zum Standard

In Berlin gibt es viele Alternativen zu den Standard Geschäften wie H&M und Zara. Wir haben euch hier ein paar schöne zusammengestellt:

Eine ist z.B. der Laden „Das neue Schwarz“ in der Mulackstraße 32: Hier gibt es neben Designerkleidung aus 2. Hand auch Schuhe, Accessoires, gebrauchte Möbel und Einrichtungsgegenstände. Der Laden hat auch einen Online-Shop – wenn er euch also gefallen hat, könnt ihr ihn nicht nur in berlin, sondern auch von zuhause aus besuchen.
Mehr dazu hier.

Auch im Sommerladen bekommt ihr Designerkleidung aus 2. Hand – aber bei Kleidung, die ihr hier kauft, könnte es sogar sein, dass sie zuvor schon mal von einem Star getragen wurde: Denn die Besitzerin bezieht einige Sachen direkt von den Stars und deren PR-Mitarbeitern! Es sind aber auch Kleidungsstücke von kleinen wie großen Labels vertreten. Die Besitzerin des Ladens achtet darauf, dass die Kleidung im tadellosen Zustand ist und weder Flecke noch Risse hat: sodass sie noch fast neu aussieht. Der Laden befindet sich in der Linienstraße 153.
Mehr dazu hier.

Es gibt natürlich nicht nur Secondhand Läden, sondern auch Läden wie Soma: In der alten Schönhauser Straße gibt es alles von niedlichen Accessoires über knallbunte gemusterte Strumpfhosen bis hin zu ausgefallenen Klamotten. Wenn ihr also Außergewöhnliches mögt, seid ihr hier genau richtig!
Mehr dazu hier.

Wenn ihr nicht nur euch selbst, sondern auch noch eure Wohnung einkleiden möchtet, dann schaut bei Gingersboat vorbei: Hier gibt es auch dafür haufenweise besondere Produkte. Das Geschäft achtet darauf, dass ihre Produkte fair und umweltfreundlich hergestellt werden. Und damit jeder etwas besonderes bekommt, schneidert die Schneiderin euch nach euren Wünschen z.B. Taschen, Etuis oder Geldbörsen. Gingersboat findet ihr in der Wühlischstaße 15.
Mehr dazu hier.

Ihr mögt lieber Schmuck? Im Unico in der Alten Schönhauserstrasse 50 wird Schmuck zu einer Philosophie. Ihr findet handgemachte Ketten, Ringe und kleinere Taschen aus Argentinien, bei denen viel wert aufs Detail gelegt wurde. Diese Unikate vereinen verschiedenste Stile und Elemente miteinander: wie Kristalle mit Zeitungspapier oder exotische Samen mit Gold.
Mehr dazu hier.

Wenn ihr etwas ganz anderes sucht, haben wir noch einen weiteren Geheimtipp: Macht selbst mit euren Freunden oder eurem Partner professionelle Fotos. Am Ostkreuz, mit der Bahn nur 15 Minuten vom Alexanderplatz entfernt, kann man dazu ein voll ausgestattetes Fotostudio mieten ebenso wie die passende Kamera. Dazu erhaltet ihr eine kostenlose Einführung mit Tipps zu Lichtsetting, Hintergrund, Einstellungen und mehr vom Fotografen. Und das ganze ab 8,60€ pro Stunde!
Und wenn ihr schon fotografieren könnt: In einem einzigen Rollkoffer gibt es ein mobiles Fotostudio mit 600-Watt-Blitzkopf, Reflektor, Akus für über 1000-Blitz-Auslösungen und mehr ab 39€ pro Tag.
Mehr dazu hier.

Was sind eure besonderen Empfehlungen zum Einkaufen in Berlin? Wir freuen uns über eure Tipps in den Kommentaren!

Facebook Twitter Google Email

Kommentar schreiben

Loading